google-übersetzer

Google hat ein Update für seine Übersetzungs-App Google Translate (Google Übersetzer) veröffentlicht, das die Offline-Übersetzung optimiert. Die neue Variante steht für das Android-Betriebssystem und Apples iOS zum Download bereit.

Für die Offline-Übersetzung nutzt Google nun wie schon bei der Online-Variante die Technologie der neuronalen maschinellen Übersetzung (NMT). Um von den neuen Möglichkeiten profitieren zu können, müssen allerdings die Sprachdateien aktualisiert werden. Diese Aktualisierungen sollen in den anschließenden Tagen die Benutzer der mobile App erreichen und eine Offline-Übersetzung für insgesamt 59 Sprachen bieten. Die separaten Sprachdateien sind laut Google zwischen 35 und 45 MByte groß.

Im April hatte Microsoft gleichwohl ein Update für seine Übersetzungs-App publiziert, mit der Benutzer durch Herunterladen von Sprachpaketen auch auf eine neuronale Übersetzung zugreifen können.

windows-10-update

Normalerweise brauchen Sie sich nicht um die Aktualisierung von Windows und Office kümmern, denn dafür gibt es ja die automatischen Updates, die das System aktuell halten und damit die Sicherheit garantieren. Es kann aber sein, dass jemand keine gute Internetverbindung und mehrere Rechner hat die zu aktualisieren sind.

Das kann mühsam werden und tierisch auf die Nerven gehen. Auch wenn Sie nur einen Rechner und eine schnelle Internetverbindung haben, kann es passieren, dass die automatischen Updates nicht ordnungsgemäß funktionieren.

WSUS Offline Update von Torsten Wittrock schafft in diesen Fällen Abhilfe. Die Freeware lädt Patch-Dateien für Windows einmalig runter und führt das Update offline aus.

window-10-datenschutz

Datenschutz ist gerade in der heutigen Zeit wichtiger denn je. Sie haben bestimmt irgendwo mal über die Datensammelwut von Windows 10 gelesen. Damit hat sich Microsoft ganz schön Ärger eingehandelt und viele Benutzer verärgert. Damit man nicht hilflos dem ausgeliefert ist, gibt es das kostenlose tool W10Privacy in der aktuellsten Version v.2.1.3.1.

W10Privacy kommt mit einer simplen Benutzeroberfläche daher, in der man bequem regeln kann wie Windows 10 mit Ihrer Privatsphäre umgehen soll. Es werden sämtliche Einstellungen aufgelistet und nach Kategorien wie „Datenschutz“, „Explorer“ oder „Tweaks“ geordnet. Per MouseOver wird zu jeder Option ein tooltip angezeigt, der Auskunft darüber gibt, was die Änderung am System bewirkt. Sehr hilfreich für Benutzer ohne Vorkenntnisse. Wichtig dabei ist nachdem entpacken, die Software per Rechtslick als Administrator zu starten.

Ebenso unterstützt das tool vorinstallierte Benutzer- und System-Apps zu deinstallieren. Diese Funktion ist aber mit Vorsicht zu genießen, da diese sich nach dem Entfernen nicht mehr wiederherstellen lassen.

W10Privacy ist komplett kostenlos und muss nicht installiert werden. Auch werden keine ungewollte und unnötige Software nachgeladen oder mitinstalliert.

Überblick über die Funktionen

  • Sicherheitseinstellungen anpassen
  • Privatsphäre schützen
  • Ortungsdienste kontrollieren
  • Windows Update kontrollieren
  • Diagnose und Nutzerdaten nicht weitergeben